16. Dezember 2010

Chocolatier und Hanseat – Hasso Nauck im Gespräch

Chocolade schreibt er mit ch und c, rote Schnürsenkel sind sein Markenzeichen, eigene Hemden verkauft er noch nebenbei und nimmt dafür auch Maß, wenn es sein muss. Gebissreiniger und Spirituosen waren die ersten Produkte, für die er als junger Mann in den USA werben durfte. Heute produziert Hasso Nauck feinste Schokolade in seiner Manufaktur in der Neustadt für Bremen und Umzu.

Wobei Nauck, ganz hanseatisch, mit „Umzu“ auch Shanghai meinen dürfte.  Jedenfalls soll es auch dort schon Hachez-Schokolade zu kaufen geben, wusste Marketing-Club Präsident Dr. Klaus Sondergeld von seinem Besuch der Metropole während der Weltausstellung zu berichten.

 „Menschen machen Marken“ war  die Überschrift, die der Marketing-Club in Zusammenarbeit mit der WFB Wirtschaftförderung Bremen für seine Talkrunde im Wilhelm-Wagenfeld Haus gewählt hatte. Hachez-Mitinhaber Hasso Nauck folgte der Einladung am 14.Dezember gern. Das Gespräch führte Bremen Vier und 3nach9 Redaktionsleiter Helge Haas.

Hasso Nauck kaufte sein Unternehmen zurück – und hat es danach erfolgreich wiederbelebt. Nach Lindt ist seine Manufaktur heute die Nummer zwei unter den Premiumschokoladen. Das Handelsblatt schrieb im April über den Unternehmer: „Nauck geht ganz in der Rolle des begeisterten Unternehmers auf. … Seit über 30 Jahren trägt er in all seinen Schuhen rote Schnürsenkel. ….Schon in der Schule war Nauck kein Angepasster. Nach einem Vierer-Abitur – und das zwei Jahre später als die anderen – machte er eine kaufmännische Lehre beim US-Frühstücksflockenhersteller Kellogg, studierte Betriebswirtschaftslehre und ging in die USA. Erst zu einem Spirituosenproduzenten in Connecticut, dann zu Grey in New York – der Werbeagentur, über die er dann nach Düsseldorf kam. Nach sieben Jahren reichte es ihm. Dass er dann zurück nach Bremen kam, darüber ist er heute noch froh.“ Kein Wunder: Eigenständigkeit, Freiheit und Unabhängigkeit seien typisch bremische Werte, die zugleich Motor und Leitmotive seines eigenen Handelns und seines Erfolges seien, verriet Nauck Moderator Helge Haas.

Die Bilder des Abends finden Sie in unserer Bildergalerie.

Über den Marketing-Club Bremen e.V.
Der Marketing-Club Bremen, gegründet 1954, und seine rund 300 Mitglieder gehören zu einer bundesweiten Community aus 66 Marketing-Clubs mit mehr als 14.000 Marketingfach- und Führungskräften aus Unternehmen und Agenturen, die sich vor mehr als 50 Jahren im Deutschen Marketing-Verband (www.marketingverband.de) vernetzt haben. Der Club bietet seinen Mitgliedern in Bremen und Bremerhaven ein Programm mit mehr als 40 Veranstaltungen im Jahr als Plattform für einen vielfältigen Informationsaustausch und Wissenstransfer. Web: www.marketingclub-bremen.de

MARKETING-CLUB BREMEN E.V.
im Wilhelm-Wagenfeld Haus
Am Wall 209, 28195 Bremen
Tel.: 0421 – 3 79 55 96, Fax: 0421 – 3 79 55 97
email hidden; JavaScript is required
www.marketingclub-bremen.de